Drei Orchester in einem Konzert

(https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Drei-Orchester-in-einem-Konzert;art763,10017996)

Drei Orchester in einem Konzert – so präsentierte sich der Musikverein Werneck im Schlosspark. Zu Beginn zeigten die Minis, was sie schon alles auf Blasinstrumenten und Percussion gelernt haben. Die rund 20 Nachwuchsmusiker sagten ihre Stücke selbst an und wurden für ihren engagierten Auftritt mit kräftigem Applaus belohnt.

Unter den Pagoden im malerisch geschmückten Park – die Zelte standen noch vom Vortag, von der Schlossnacht – trat als nächstes das Jugendblasorchester auf die Bühne. Mit einem bunten Mix durch viele Musikgenres und Musikepochen unterhielten die Wernecker Musiker die rund 500 Gäste bei angenehmen Temperaturen. Das Jugendorchester präsentierte unter anderem ein Medley aus dem „König der Löwen“ und unterstrich sein Können bei ihrer Interpretation von vier historischen Tänzen (Four Old Dances). Juliane Fehn leitete die beiden Nachwuchskapellen an und motivierte die Musiker und das Publikum gleichermaßen zum Mitmachen.

Mit „Smoke on the Water“ begrüßte „Klangtastisch, das „Erwachsenenorchester“, die Zuhörer und hatte das Publikum gleich im Griff. Michaela Weißenberger führte mit erkennbarer Freude durch das Konzert der „Großen“ und wurde bei der Vorstellung der einzelnen Liedtitel von ihren Musikern tatkräftig unterstützt. Auf dem Programm standen Rock- und Popklassiker, aber auch konzertante Blasmusik und natürlich das Frankenlied. Die Solisten Björn Knorn (Tenorsaxofon), Roland Weiß (Tenorhorn) und die beiden Sängerinnen Luise Reith und Franziska Dummer setzten weitere Höhepunkte an diesem Nachmittag im Wernecker Schlosspark.

Christina Engelmaier, die erste Vorsitzende des Vereins, hatte zu Beginn die Freunde und Gäste im Schlosspark begrüßt. Sie verwies auf die Geschichte des Konzerts und auf die Schlossnacht (es war die zehnte) vom Vorabend. Die Leistung der Musiker sollten die Gäste in Form von Spenden honorieren. Ausrangierte Instrumente dienten als Sammelbüchsen.